Tierschutzverein Europa

Rufin
Portrait Name: Rufin
Rasse: Bodeguero Mischling
Geschlecht: Rüde
Ungefähres Geburtsdatum: 01.2019 (1 Jahr alt)
Ungefähre Größe: ca. 38 cm
Aufenthaltsort: Perros con Alma/ Zaragoza/ Spanien

Name: Rufin
Geschlecht: Männlich
Alter: 01-01-2019
Größe: 38 cm.
Rasse: Bodeguero Mischling
Fell: kurz, weiß mit schwarzen Abzeichen
Kastriert: Ja
Mittelmeerkrankheiten: Keine, alles negativ getestet
Aufenthaltsort: Perros con Alma/ Zaragoza (Julieta)/ Spanien

 
Rufin ist ein kleiner Charmeur auf vier Pfötchen! Man kann es einfach gar nicht anders sagen.
Sein lustiges schwarzes Köpfchen, seine nie still stehende Rute, fröhlich tippelnder Gang. Ja, Rufin schafft es mit seinem gut gelaunten Wesen die Menschen für sich zu gewinnen.
 
Das herzige Kerlchen lebt momentan in einer Pflegestelle von unserer Tierschutzpartnerin Julieta. 
Hier teilt er sich das Haus mit 7 weiteren Hunden und vielen Katzen. Er verhält sich allen Vierbeinern gegenüber sehr verträglich und friedlich. Wir denken er kann gut in eine Familie vermittelt werden, in der bereits ein Hund vorhanden ist.
Eventuell sogar mit einer hundefesten Katze.
 
Ab und zu kommen die Nachbarskinder in der Pflegestelle vorbei und helfen sich um die Hunde zu kümmern. Auch mit den Kindern versteht er sich gut und liebt es zu spielen. 
Das Spazierengehen an der Leine bereitet ihm größe Freude, er liebt es zu schnuppern, buddeln, flitzen und ist einfach ein angenehmer, handlicher Begleiter der noch ganz viel erleben möchte.
 
Aufgrund seines unkomplizierten Wesen wäre er vielleicht auch ein idealer Begleiter fürs Büro und in etwas städtischerer Umgebung. Umweltreize wie Auto, Fußgänger, Fahrradfahrer stören ihn bei Ausflügen mit seiner Pflegestelle nicht. 
Auch den Führerschein für kleine Hundebuben scheint er in seinen Pfötchen zu halten. Er begeistert sich fürs Autofahren, verhält sich entspannt, in freudiger Erwartung auf einen tollen Spaziergang.  
 
Tagsüber darf er mit ins Tierheim die Hunde zu versorgen, auch hier verhält er sich sozialkompetent und souverän im Umgang mit Artgenossen.
Nach so einem aufregenden Tag liegt er dann am liebsten auf der Couch und kuschelt in den Armen seines Pflegepapa. 
Generell benimmt er sich gut in der Wohnung, ist stubenrein und bellt nicht viel, außer natürlich es klingelt und die ganze Bande verfällt in ein "Konzert".
 
Zu Rufins Vorgeschichte können wir sagen, daß er alleine auf der Straße gefunden wurde und ziemlich orientierungslos schien. Die Polizei hat den kleinen Streuner eingefangen und ihn erstmal mit aufs Revier genommen. Zuerst dachten sie er gehört vielleicht jemanden und wird abgeholt, aber dem war nicht so und bis heute vermisst ihn niemand. 
Da er aber so ein symphatischer Knopf war und sich gut einschmeicheln konnte, entschlossen de Polizisten er darf einige Tage im Revier bleiben, damit er nicht in die städtische Tötungstation gebracht werden musste. 
Auf Dauer konnte er natürlich nicht bei den Polizisten bleiben und so kam er in die Obhut unserer Tierschutzpartnerin Julieta beziehungsweise deren Pflegestelle. 
 
Rufin ist so ein bezaubernder Bub der mit einer anfänglichen Trainingsphase und Bindungsaufbau sicher ein treuer Freund fürs Leben wird! 
Wenn Sie mehr über Rufin und einer möglichen Adoption erfahren möchten, dann kontaktieren Sie gerne seine Vermittlerin Julia Ksienrzyk. 
 

Rufin im Juni 2020



 



Julia Ksienrzyk (Sprachen: Deutsch, Englisch, Polnisch)
Handy: 0174 2005596 (am besten ab 16 Uhr erreichbar)
»