Tierschutzverein Europa

Freddy
Portrait Name: Freddy
Rasse: Border Collie Mischling
Geschlecht: Rüde
Ungefähres Geburtsdatum: 05.2018 (7 Monate alt)
Ungefähre Größe: wird ausgewachsen 50 - 55 cm gross
Aufenthaltsort: Perros con Alma, Zaragoza

Name: Freddy
Geschlecht Männlich
Fell: langes Fell, weiß-grau-schwarz gefleckt
Rasse: Border Collie- Mischling
Alter: 15-05-2018
Größe: aktuell 39 cm. ausgewachsen 50/55 cm.
Mittelmeerkrankheiten: noch nicht getestet da zu jung
kastriert: noch nicht da zu jung
Aufenthaltsort: Perros con Alma/ Zaragossa/ Spanien

Freddy- "Ich rufe Dich, hörst Du mich nicht?
Ich weine, nimmst Du meine Tränen nicht wahr?
Ich warte, siehst Du mich nicht?
Ich sterbe, wird mich Jemand dabei halten?"

Das müssen wohl die Gedanken von unserem jungen Freddy gewesen sein, als er tagelang ungeschützt und hilflos mit gebrochenem Beinchen in dem Straßengraben eines kleinen Bergdorfes in den Pyrenäen lag.
Dreck, Regen, Hunger, Durst, angewiderte Blicke der vorbeigehenden Personen, Freddy war mit Sicherheit von Vielem umgeben, aber ganz sicher nicht von Hilfe.
Den Verletzungen nach müssen Freddys Schmerzen unerträglich groß gewesen sein.
Als seine Kräfte ihn verließen und er es kaum noch schaffte sich aufrecht zu halten um auf sich aufmerksam zu machen, legte er sich verzweifelt in eine Ecke am Strassenrand, schloß seine wunderschönen Äuglein und fing an zu beten:
"Soll das schon alles gewesen sein? Ich bin jung, mein Leben beginnt erst, ich möchte doch noch nicht sterben. Ich bin ein neugieriger, aufgeschlossener Hundebub und möchte Spuren in dem Herzen eines Menschen hinterlassen!"
Irgendjemand da oben im Himmel muss wohl seine Bitten erhöht haben.
Sein Fell war kalt, die Äuglein zum Sterben geschlossen, das Beinchen erfüllte seinen gesamten Körper mit Schmerzen, als er plötzlich die warmen Hände eines jungen Mädchen spürte, die ihn sanft vom Boden aufhob und zum örtlichen Tierarzt brachte.
Wir sind sehr glücklich über dieses Mädchen welches mit offenem Herzen durchs Leben geht. Gerade junge Leute beweisen auch in ärmlicheren Regionen mehr Courage und Mitgefühl, als so manch lebenserfahrener Mensch, der die Augen vor offensichtlichem Tierleid verschließt.
Der örtliche Tierarzt bemerkte schnell, dass Freddys Bruch kompliziert war und er nicht die passende medizinische Ausbildung zum Operieren hatte.
So verband er die Verletzung provisorisch und fuhr den Hundebub nach Huesca um ihn in der Tötungsstation abzugeben.
Der dort arbeitende, junge Tierarzt hatte Mitleid mit unserem lebenshungrigen Freddy, der trotz all seinen schlimmen Erfahrungen, die Liebe zu den Menschen nie verloren hat.
Julio rief unsere langjährige Tierschutzkollegin und liebgewonne Freundin Julieta von der Organisation "PERROS CON ALMA" an.

Wie hätte sie "Nein" sagen können?

Julieta schenkt den Hunden Hoffnung und Leben, bei welchen andere ortsansässige Organisationen wegschauen, da sie hohe Behandlungskosten verursachen und pflegeintensiv sind.
Ohne zu zögern und sich über die finanzielle Belastung Gedanken zu machen, fuhr sie kurzentschlossen nach Huesca um Freddy abzuholen und rettete ihn somit vor dem sicheren Tod.
Keine zwei Stunden später saß Freddy in Juliettas Auto auf dem Weg in eine sehr gute Tierklinik.
Am Tag drauf wurde er von demselben Spezialisten operiert, der auch schon unseren Nacho operiert hat und heute ein glückliches, gesundes Leben in Deutschland führt.

Freddy entwickelt sich seit er fachmännisch operiert worden ist prächtig!

Die Behandlungskosten sind leider wie befürchtet sehr hoch.
Wir können hier auf gar keinen Fal, die gute Seele Julietas im Stich lassen. Sie stellt ihr eigenes Leben so oft hinter dem der Hunde an, und deshalb möchten wir ihr unbedingt helfen, die Tierarztrechnung für Freddy bezahlen zu können.
Liebe Freunde und Unterstützer des Tierschutzverein Europa, dies können wir aber nur mit Ihrer Hilfe.
Hier sind wir und ganz besonders Freddy auf Ihre Treue und Großzügigkeit angewiesen.

Bitte spenden Sie!

Die laufenden Kosten betragen sich auf 1150 Euro.
Für eine kleine Tierschutzorganisation wie "Perros con Alma", mit einer Einzelkämpferin an ihrer Spitze, bedeutet so eine hohe Klinikrechnung den absoluten finanziellen Ruin.
Wir bitten Sie von ganzem Herzen im Namen des kleinen Freddys, zu spenden.

Wenn Sie einen Betrag auf unser Konto überweisen, können Sie das selbstverständlich bei Ihrer Steuererklärung gültig machen.
Bis 200 Euro wird allgemein ein Kontoauszug vom Finanzamt anerkannt, ab 200 Euro bekommen Sie von uns einen Spendenbeleg.
Bitte geben Sie UNBEDINGT als Verwendungszweck "PERROS CON ALMA/ Freddy" an, somit kommt alles zu 100 % unserem kleinen Sieger zugute:

Tierschutzverein Europa e. V.
Mainzer Volksbank e.G.
IBAN: DE25551900000795039015
BIC: MVBMDE55XXX

Für unsere Schweizer Tierfreunde:
Tierschutzverein Europa e. V.
St. Galler Kantonalbank, St. Margrethen, Banknummer: 90-219-8
Vereinskonto: 25 55 345.289-04, CHF
Banken-Clearing=BC: 781-25


Mittlerweile befindet sich unser kleiner Kämpfer in einer tierheimähnlichen Hundepension.
Da er sich noch schonen sollte und sein Bewegungspensum noch in Schranken gehalten werden muss, ist er alleine in einem kleinen Zwinger untergebracht.
Die Lebensbedinungen nach einer Operation für so einen neugierigen Entdecker sind ganz sicher nicht ideal.
Aber, wir können eines Versprechen, er wird mit den vorhandenen bescheidenen Mitteln von dem zuständigen Mitarbeiter David, nach bestem Wissen und Gewissen fürsorglich gepflegt .
Freddy zeigt sich hier absolut aufgeschlossen gegenüber Menschen.
David und Julieta sagen, Freddy ist der einzige, der nicht weiß, dass er eine größere Operation hinter sich hat :-)
Er ist absolut bereit auf ein artgerechtes Leben in Deutschland!
Die Platte welche sich nun in Freddys Bein befindet wird nach aktuellem Stand nicht entfernt werden müssen.
Er wird ein ganz normales Leben, wie jeder andere Hund haben können.


Möchten Sie Freddy dieser Mensch für Freddy sein und sich für unseren Schatz bewerben?
Dann scheuen Sie sich bitte nicht seine Vermittlerin Nicole Steib zu kontaktieren. Sie wird Ihnen gerne helfen und alle nötigen Informationen über seinen Gesundheitszustand und des Adoptionsverfahren zukommen lassen.





Nicole Steib (Sprachen: Deutsch, Englisch, Italienisch)
Telefon: 07664 6198775
Handy: 0176 30303848
»