Tierschutzverein Europa

Maracuya
Portrait Name: Maracuya
Rasse: Mischling
Geschlecht: Weibchen
Ungefähres Geburtsdatum: 06.2014 (3 Jahre alt)
Ungefähre Größe: 55 cm
Aufenthaltsort: 79285 Ebringen

Name: Maracuya
Rasse: Mischling
Geschlecht: weiblich
Geboren ca. 06.2014
Größe: 55cm
Aufenthaltsort: 79285 Ebringen
 

Update vom 30.4.2018:
Im Moment ist Maracuya zur Betreuung bei ihrer Vermittlerin und hat sich dort hervorragend integriert. Was man schon nach wenigen Tagen sagen kann, versucht sie ihrem Menschen alles recht zu machen und baut eine starke Bindung auf.
Auch ist sie stubenrein, fährt gerne im Auto mit liebt das Wasser und ist eine ganz schlaue Maus! Sie begleitet ihre Betreuerin auch im Alltag und bleibt auch mal allein zu Hause. Mag Menschen und Tiere und ist für alles Neue offen. Bestimmt hätte sie auch Spaß als Reitbegleitung.
Jetzt sucht sie gefühlvolle, geduldige Menschen, die sie lieben, ihr Geborgenheit geben und ihr helfen ihre Unsicherheit zu überwinden.





Update vom 25. März 2018:

Die hübsche und vor allem unglaublich sensible Maracuya ist bereit für ihren Neustart in Deutschland. Das gröbste Handwerkszeug hat sie bereits an der Hand: Sie geht schon gut an der Leine, ist sehr aufmerksam und neugierig und sie vergewissert sich immer wieder, dass das andere Ende der Leine noch da ist und nimmt freudig Kontakt auf. Neues checkt sie vorsichtig ab, mit der Option auf Rückzug, aber gibt man ihr etwas Zeit und Raum, lässt die Neugierde nicht locker und Maracuya vertraut auf den Rückhalt ihres Menschen.

In ihrem recht jungen Leben hat sie leider noch nicht allzu viel lernen dürfen, daher wäre sie bestens in einer guten Hundeschule aufgehoben. Maracuya ist clever und motiviert. Es macht richtig viel Spaß, sich mit ihr zu beschäftigen und auf die ersten Erfolge zurückzuschauen, die man gemeinsam erzielt hat.

Enten, Jogger, Radfahrer – alles kein Problem. Andere Hunde mag sie gerne, mit Kumpels spielen und die Welt erobern ist toll, solange sie sich zu benehmen wissen und freundlich bleiben, alles andere macht ihr noch etwas Angst. Auch das Zusammenleben mit Katzen sollte prima funktionieren, können wir bei Bedarf aber auch gerne nochmal gezielt testen.

Wenn Ihr neugierig auf Maracuya geworden seid, dann meldet Euch bei Heike Lais, vereinbart einen Termin und kommt vorbei um Euch selbst davon zu überzeugen, was für eine besondere Hündin sie ist.

Maracuya und drei weitere Geschwisterchen wurden bereits im Welpenalter in einem Karton vor der Tür einer Tierschützerin ausgesetzt. Einer der Welpen hatte Glück, aber für die anderen fand sich einfach keine Familie. So mussten sie alle in ein kleines Tierheim in der Nähe von Canals umziehen. 
Jetzt durfte Maracuya nach 79312 Emmendingen kommen, wo man sie nach Absprache auch gerne besuchen darf.

Maracuya ist eine sanfte und verspielte Hündin, in keiner Weise dominant. Das wurde ihr dann auch fast zum Verhängnis, denn der Stress in den Tierheimen ist auch für die Hunde groß. Es kam zu einer Beisserei, Maracuya hatte keine Chance. Sie wurde fast zu Tode gebissen.

Auf einer Pflegestelle durfte sie sich dann erholen, aber nach ein paar Monaten hatte auch die Pflegestelle keine Geduld mehr und brachte die arme Maus geradewegs wieder zurück in das Tierheim. Dort wartet sie nun auf die paar Minuten die die Pfleger kommen, damit sie rennen und spielen kann. Ein absolutes Highlight sind die seltenen Ausflüge, bei denen sie an den Fluss darf. Dort plantscht und spielt sie, aber am Ende geht es doch immer wieder zurück in das Tierheim und die Angst, wieder attackiert zu werden. 

Auch wenn Maracuya kein süßer Welpe mehr ist sind wir der Meinung, sie hat wirklich ein schönes zu Hause verdient. Wer möchte der freundlichen Hündin endlich zeigen wie schön ein Hundeleben eigentlich sein kann, was es heißt ohne Angst zu fressen und auch mal einen weichen Platz zum Schlafen zu haben. Bitte geben Sie ihr diese Chance und melden Sie sich bei ihrer Vermittlerin Heike Lais.

Maracuya im März 2018




Heike Lais (Sprachen: Deutsch)
Telefon: 07664-60277
Handy: 0172-6059206
»