Tierschutzverein Europa

Pepe

Name: Pepe
Rasse: Mischling, groß
Größe: 67 cm
Geboren ca. 04.2011


Update vom 10.01.2019:


Pepe- Den Himmel um Hilfe bitten.

Für den sanften Pepe haben wir von unserer spanischen Tierschutzkollegin Julieta einen Notruf erhalten.
Nach schier endlosen Jahren die er ohne richtige Heimat im Tierheim verbringen muss, wird er nun zum absoluten seelischen Notfall.
Pepe baut zunehmend ab, er zieht sich immer mehr in sich zurück, verkrümelt sich am liebsten in stille Ecken und hat seinen Glauben an ein besseres Leben verloren.
Körperlich ist Pepe gesund, er befindet sich mit seinen 7 Jahren im besten Mannesalter, seine Seele jedoch leidet.
Pepe, Vergessen von der Welt, abgestellt, abgeschlossen mit dem Leben, weggesperrt......

Was ist passiert?
Pepe befindet sich nun mittlerweile mindestens 3 Jahre in der Obhut unseres Partnertierheim Perros con Alma.
Zum ersten mal in Erscheinung getreten ist er bei einem "Animal-Hoarding-Fall" in einer Art Auffanglager für herrenlose Hunde. Ein schmutziger, trostloser Platz auf dem nicht mehr gewollte Hunde in erbarmungswürdigem
Zustand vor sich hinvegetierten. So gut wie alle betroffenen Vierbeiner aus diesem Fall konnten mittlerweile in ein schönes, hundegerechtes Zuhause umziehen, Pepe bleibt bis heute auf der Suche nach einem "Ankommen".

Pepe ist ein ruhiger Vertreter seiner Art. Er ist zwar körperlich immer anwesend und läuft vorsichtig um die Helfer herum, ist dabei aber nie aufdringlich. Er zeigt sich als unauffälliger, zurückhaltender Rüde der trotz seiner Größe auf leisen Pfötchen durchs Leben geht. Die Betreuer beschreiben ihn als neugierig und aufgeschlossen genug, sich auf einen neuen Menschen einzulassen zu können.
Mit Artgenossen zeigt er stets ein sehr gutes Sozialverhalten. Pepe ist ganz sicher kein Raufbold. Das Wort Streit kennt er nicht, lieber zieht er sich in sein XL-Schneckenhäuschen zurück.

Aktuell musste Pepe in einer Hundepension untergebracht werden, indem er etwas mehr Freiheit und Ansprache von Menschen hat. Das große Tierheim hat ihn einfach total überfordert. Seit Jahren immer das Gleiche. Was sind drei Jahre für uns? Nichts. Drei Jahre vergehen für uns wie im Flug. Nicht so für Pepe. Jahr für Jahr, Monat für Monat, tagein, tagaus immer das Selbe. Die gleiche kahle Betonwand ohne Aussicht, das laute Bellen der Mitinsassen, zuschlagende Gittertüren, all das ist kein Ort an dem sich Pepe wohl fühlt und das einzige worauf er noch wartet ist der Tod.

Wie hoffen hier auf ein Wunder 2019 für unseren sanften Gentleman!
An alle Menschen mit Tierschutzherz für große, ältere Hunde, bitte schauen Sie sich Pepe ganz genau an.
Es darf einfach nicht sein, dass er umsonst auf dieser Welt gewesen ist und sein einziges Ziel der Himmel ist!
Pepe ist ein richtiger Seelenhund.
Seelenhunde zaubern dir aus einem leichten Kribbeln eine tiefe Liebe.
Sie wandeln deine Tränen des Kummers in Tränen der Freude.
Seelenhunde reparieren dein Herz wenn es überquellt vor Schmerz.
Sie zaubern dir ein Lächeln ins Gesicht, möge es noch so finster dreinschauen.
Für Seelenhunde bist Du der schönste Mensch auf dieser Erde, einfach weil Du bist wie Du bist.

Für wen darf Pepe dieser Hund sein und noch einmal so richtig aufblühen?


Ich lebe bei diesem Ehepaar mit den vielen Hunden, aber das Ehepaar hatte sich völlig übernommen und hatte über die Zeit viel zu viele Hunde aufgenommen.
Sie können uns gar nicht mehr richtig versorgen, nicht mit Futter, nicht medizinisch und erst recht nicht mit Zuneigung. Bevor Perros con Alma das Paar unterstütze, waren wir manchmal tagelang uns selbst überlassen, es war ein Wunder, dass nicht mehr passiert ist. Jedenfalls ist dieses dreckige Grundstück ohne trockene warme Schlafmöglichkeit ja kein echtes zu Hause und es dauerte nur ein paar Tage bis ich rausgefunden hatte wo ich entkommen konnte.

Also ging ich wann immer möglich meiner eigenen Wege, stibitzte mich still und leise aus dem Grundstück und ging in der Umgebung meiner eigenen Nase nach. Zwischendurch schaute ich dann mal wieder nach meinen Kumpels und wenn mal wieder nichts zu essen da war, ging ich halt wieder raus. Dem Ehepaar wars gleich ob ich nun im oder außerhalb des Grundstückes war. EIner mehr oder weniger tat nichts zur Sache.

Den Nachbarn war es aber lange nicht so egal und sie beschwerten sich bei der Polizei. Die gaben die Beschwerde an das Ehepaar weiter und so waren sie gezwungen etwas zu tun. Statt den Zaun zu prüfen und zu reparieren machten sie mir aber eine Kette um den Hals und banden mich auf dem Grundstück feste.
Ich Freigeist, gefangen mit einer Kette um den Hals! Es raubte mir jeden Lebenswillen.
Inzwischen kann ich nicht mehr ausbüxen. Aber glücklich macht mich das nicht.

Ich wünsche mir so sehr dass es dort draußen einen Menschen gibt, der genauso gerne wie ich durch die Felder streift, stundenlang mit mir spazieren geht und dann abends glücklich mit mir vor dem Fernseher döst. Dann akzeptiere ich auch die Leine am Hals. Bitte holt mich hier raus und meldet Euch bei meiner Vermittlerin Regina Ehrat.

Hier kommt noch ein Video von unserem Freigeist


Pepe im Januar 2018




Regina Ehrat (Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch)
Handy: 0175-8502268
»